SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Evensong Werke von Lasso, Monteverdi, Jenkins u.a.

Schon in der frühen Christenheit entwickelten sich Andachtsformen zu bestimmten Zeiten des Tages.

Hierzu gehörte auch das Abendgebet, die Vesper.

Diese Tagzeitengebete bekamen einen bestimmten festgelegten Ablauf.

In England, in der anglikanischen Kirche, wurde aus dem Abendgebet der Even Song. In vielen Kirchen dort wird diesr sogar jeden Abend durchgeführt.

Auch in Deutschland wird inzwischen in vielen Kirchen ein Evensong gefeiert.

Wer einmal in einer größeren englischen Kirche war, dem ist sicher das Chorgestühl aufgefallen, Bankreihen, die sich gegenüber stehen und nicht zum Altar gerichtet sind. Dort sitzt der Chor beim Evensong, der Kantor steht in der Mitte. Dieses Gegenübersitzen führt zu einem ganz besondern Raumklang.

Der Evensong ist zum großen Teil durch den Chorgesang geprägt und ist daher ein bißchen Konzert, aber auch eine Andacht.

Dieser erste Even Song in Reinbek wird passend zur Jahreszeit einen eher nachdenklichen Charakter haben, einige Texte, viele Kerzen, dazu wunderbare Chormusik von Monteverdi, Tallis, Jenkins und Wood.

Die Liturgie hält die neue Pastorin der Nathan-Söderblom-Kirche, Bente Küster.

 

 

Johann Sebastian Bach

Der bekannteste Choral für den Ewigkeitssonntag ist das Lied „Wachet auf ruft uns die Stimme“ von Philipp Nicolai.

Über dieses Lied hat Bach eine wunderbare Kantate geschrieben.

Ein Stück aus dieser Kantate, eines der bekanntesten Stücke von Bach überhaupt, wird als Orgelchoral an jedem Ewigkeitssonntag als Eingangsmusik gespielt.

Dann erklingt in diesem Konzert auch die Solokantate „Ich habe genug“, ein ergreifendes, nachdenkliches Werk, zu dem die bekannte Arie „Schlummert ein“ gehört.

Eine der bedeutensten Bachkantaten überhaupt ist „Ich hatte viel Bekümmernis“. Bach hat sie u.a. bei seiner Bewerbung in Hamburg aufgeführt. Aus diesem Werk erklingt der große Eingangschor.

Dazu wird von Jan Dismas Zelenka, einem böhmischen Komponisten, den Bach gut kannte und sehr schätzte, das „Miserere“ aufgeführt.

Die Musik in diesem Konzert ist dem Tag angemessen eher ruhig und ein bißchen jenseitig.

Den Schlußpunkt setzt dann die fast jubelnde Schlußstrophe „Gloria sei dir gesungen“.

 

 

Gemeindefest 2019 schön war's

Schön war's – unser Gemeindefest

Was für ein schöner Tag, als wir am Sonntag unser Gemeindefest feierten.

Schon der Gottesdienst vorher bescherte uns etwas ganz besonderes. Denn der Kinderchor präsentierte unter Leitung von Jörg Müller das Kindermusical „Israel in Ägypten“ während der morgendlichen Predigt von Pastorin Ursula Wegmann.

Anschließend ging es weiter mit vegetarischer Suppe, Grillwürstchen, heißen Waffeln sowie Kaffee und Kuchen.

Als Überraschungsgast bescherte uns eine Clownin freche Scherze.

Zum Gelingen des gemütlichen Miteinanders trug nicht zuletzt das sommerliche Wetter bei. So konnte man draußen sitzen, miteinander klönen, ein bisschen schlemmen oder dem fröhlichen Treiben einfach nur zuschauen....                                                                                                                 Dörte Hoffmann