SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Veranstaltungen

First Line - Film in unserer Kirche

Tarek Saad ist Syrer und mit Anfang zwanzig aus der Heimat geflohen.

Der 40-minütige Dokumentarfilm zeigt, wie sich Tarek ein neues Leben in Deutschland aufbaut und seinen Weg in die schleswig-holsteinische Politik findet.

Als Geflüchteter aus Syrien kam Tarek 2014 mit Anfang zwanzig nach Deutschland.

Das Ankommen in einem fremden Land konfrontiert ihn mit zahlreichen neuen Erfahrungen.

Der Neuanfang bringt ihn zur Politik. Er engagiert sich und setzt sich aktiv mit seiner neuen Möglichkeiten in einem demokratischen Parteiensystem auseinander. Er will mitdiskutieren, Demokratie ausleben. Durch seine Erfahrungen von Krieg und Flucht bringt er eine andere Perspektive in die schleswig-holsteinische Politik, die er aktiv versucht mitzugestalten.

Dabei wird ihm der eine oder andere Stein in den Weg gelegt und er muss für seine Werte und Ideen eintreten.

Regisseur Jonas Nahnsen kommt aus dem Dorf Breklum in Nordfriesland und hat schon früh die Leidenschaft für das Format Film zum Erzählen von Geschichten für sich entdeckt.

Sein entwicklungspolitisches Interesse entstand bei seinem Freiwilligendienst in Indien nach seinem Abitur.

Durch das Studium der Medientechnik erlernte er das technische Wissen einer Filmproduktion, in seinem Auslandssemester in Australien befasste er sich intensiv mit der inhaltlichen Gestaltung eines Filmes.

Über die Produktion eines Dokumentarfilms mit dem Thema Flucht von Griechenland nach Australien während des Auslandssemesters bis hin zu einer Auftragsproduktion für die Welthungerhilfe im Irak zum Thema “Nahrungssicherheit” während seines Praktikums bei der Firma “18frames”, sammelte Jonas viele Erfahrungen im Bereich der Filmproduktion.

Im Rahmen seiner Bachelorarbeit konzipiert und produziert Jonas den Dokumentarfilm “First Line” und wagt damit sein Regiedebüt.

Die zwei Nordlichter haben sich in der Produktion sehr gut kennengelernt und vieles voneinander gelernt. Beide befinden sich in den Startlöchern ihrer Karriere und teilen einige Herausforderungen auf diesem Weg.

Während Jonas in der Filmproduktion noch dabei ist seine Stimme als Filmemacher zu finden und dabei die Herausforderung bewältigen muss einen Film ohne Budget zu realisieren, wird Tarek in der Politik zwar bekannter, aber als 24 Jähriger Geflüchtete noch nicht von jedem ernst genommen und fühlt sich auch noch begrenzt dadurch, dass er kein deutscher Muttersprachler ist.

Der Film “First Line” feierte am 11. Februar im Magazin Kino in Hamburg und am 12. Februar im Metro Kino in Kiel seine Premieren. Die anschließende Diskussion und Fragerunde mit Regisseur und Protagonist war sehr spannend und aufschlussreich. Durch den Film als Impuls wurde ein spanender Austausch möglich. Dieser Austausch soll nun auf vielen weiteren Veranstaltungen und Vorführungen

Veranstaltungen

11 Veranstaltungen